Unser Netzwerk

Neben unserem internen Netzwerk, das aus den einzelnen Mitgliedsinitiativen besteht, pflegt der BDSU auch Kontakte zu weiteren studentischen Organisationen.
Dadurch ergeben sich interessante Möglichkeiten für den Wissens- und Erfahrungsaustausch.

Über den europäischen Dachverband der Studentischen Unternehmensberatungen JADE pflegt der BDSU aktive Kontakte zu Junior Enterprises aus ganz Europa. Unsere Studenten können an den mehrmals jährlich stattfindenden JADE-Treffen ihr internationales Netzwerk erweitern und auch an den Kongressen der einzelnen Mitgliedsländer des JADE teilnehmen.

Auf nationaler Ebene kooperiert der BDSU seit seinem Beitritt zum VDSI im Januar 2002 mit den größten deutschen studentischen Organisationen. Neben diesen Kooperationen, strebt der BDSU die Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft an. Die Ausgestaltung dieser Zusammenarbeit richtet sich nach den Ideen und Interessen unserer Partner.

Jeanette Reichelt

1. Vorsitzende | Vorstand Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0) 151 550 13 97 1
jeanette.reichelt@bdsu.de

Unsere Netzwerkpartner

Mitte der 60er Jahre gründeten sich in Frankreich die ersten Studentischen Unternehmensberatungen, um einen Brückenschlag zwischen universitärer Theorie und unternehmerischer Praxis zu schaffen. Diese Idee der Junior Enterprise (JE) setzte sich in den folgenden Jahrzehnten auch in anderen Ländern Europas durch und ebenso wie in Frankreich wurden auch in anderen Ländern Dachverbände gegründet. Um dieser Entwicklung und dem dadurch entstandenen Bedürfnis einer verstärkten länderübergreifenden Entwicklung Rechnung tragen zu können, wurde im Dezember 1992 die „European Confederation of Junior Enterprises“ (JADE) gegründet. Der JADE ist Bindeglied der nationalen Dachverbände in Europa und hat seinen Sitz in Brüssel. Er ermöglicht einen koordinierten Wissensaustausch zwischen den JEs und fördert die länderübergreifende Projektzusammenarbeit einzelner Initiativen im Netzwerk der Junior Enterprises. Durch Lobbyarbeit wird die Idee der Junior Enterprise bekannt gemacht und es werden Unterstützer für unser Netzwerk gesucht. Auch fördert der JADE aktiv die Neugründung von JEs in Europa. Mitglieder im JADE sind neben dem BDSU die Dachverbände aus Frankreich, Italien, Spanien, Schweiz, Niederlanden, Portugal, Österreich, Belgien, Polen sowie einzelne JEs aus Großbritannien, Schweden, Rumänien und Kroatien. Des Weiteren bestehen Kontakte zu Netzwerken in Brasilien. Die Mitglieder des Executive Boards des JADE werden jedes Jahr aus besonders engagierten Mitgliedern gewählt. Studenten aller Mitglieds-JEs der europäischen Länder können sich zur Wahl aufstellen.

Im VDSI (Verband Deutscher Studierendeninitiativen e. V.) haben sich 1991 die zehn große Studierendeninitiativen AIESEC, BDSU, bonding, bts, ELSA, JCNetwork, juForum, MARKET TEAM, MTP und Weitblick mit dem Ziel zusammengeschlossen, sich auf nationaler Ebene auszutauschen und zusammenzuarbeiten. Im Kern geht es den Initiativen darum, die universitäre Ausbildung mit der Praxis zu vernetzen, Studierende bei der Karriereplanung zu unterstützen und nonformale Bildungsaspekte im Rahmen von Weiterbildungsprogrammen zu fördern. Aus diesem Grund setzt sich der Verband Deutscher Studierendeninitiativen e. V. mit gebündelten Kräften für die Anerkennung von studentischem Engagement in Deutschland ein. In Gesprächen, die der BDSU u.a. mit dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, oder dem ehemaligen SPD-Parteivorsitzenden Kurt Beck führte, zeichnete sich eine große Akzeptanz für die Dringlichkeit dieser Problematik ab. Der VDSI hat folgende Lösungsansätze zur Anrechung und Anerkennung studentischen Engagements entwickelt: - Anrechnung von Leistungen im Rahmen des European Credit Transfer Systems - Öffnung der Regelung für Frei- und Urlaubssemester bzw. Bonusguthaben - Gewährung von zusätzlichen Verbesserungsversuchen für Klausuren im Zeitraum der Wahrnehmung einer Vorstandstätigkeit - Offizielle Anerkennung des Engagements durch die Hochschulen (bspw. durch den Ausweis auf dem Abschlusszeugnis)